Seit 1848 stellt die Firma Silberbauer  textile Bänder her. Der Traditionsbetrieb mit Sitz in Groß Siegharts im Waldviertel liefert seine Produkte in alle fünf Kontinente. Die wichtigsten Kundengruppen sind Maschinenbauer, Papiermaschinenhersteller sowie die Elektroindustrie. Auf modernsten Produktionsmaschinen werden überwiegend technische Bänder aus Glas-, Polyester-, Aramid- und seit Kurzem auch aus Kohlefasern hergestellt. Silberbauer erweitert regelmäßig die Produktionskapazitäten und entwickelt sich permanent weiter, um Kunden höchste Standards zu bieten. Nun sind Erweiterungen geplant, die ihren Grund in der schnellen Internetverbindung über Glasfaser haben.

Wiener Betrieb wird nach Groß Siegharts übersiedelt

Seit kurzem hat das Unternehmen auch einen Glasfaseranschluss im Netz von nöGIG. Für Ulrich Achleitner, Geschäftsführer der Silberbauer Textiltechnik GmbH, ist dies der ausschlaggebende Grund, in Groß Siegharts in den Ausbau zu investieren.

„Mit dem Glasfaserausbau im Waldviertel wird eine sinnvolle Zukunftsinvestition getätigt, die auch unserem Betrieb und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Gute kommt. Wir beabsichtigen aufgrund der Glasfaseranbindung in Groß Siegharts einen Betrieb in Wien zu kaufen, diesen nach Groß Siegharts zu übersiedeln und investieren dabei durch die Errichtung einer neuen Halle rund zwei Millionen Euro in den Standort“,

sagt Achleitner.

Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav ist überzeugt:

„Leistungsfähige Internetverbindungen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Wie das Beispiel dieses Vorzeigebetriebs zeigt, werden dadurch das Wirtschaftswachstum angekurbelt und Investitionen im Waldviertel ausgelöst. Ich bin überzeugt, dass in den nächsten Monaten und Jahren noch viele Firmen diesem Beispiel folgen werden, weil der Breitbandanschluss ein unschlagbarer Standortvorteil ist.“

Rund 13.700 Haushalte und Betriebe werden im Zukunftsraum Thayaland angeschlossen. Der Betrieb Silberbauer Textiltechnik GmbH ist einer von rund 600 Anschlüssen an das Glasfasernetz, die bereits von nöGIG – einer Tochtergesellschaft der Wirtschaftsagentur ecoplus – in dieser Pilotregion geschaffen wurden.

Helmut Miernicki, Geschäftsführer der ecoplus, Niederösterreichs Wirtschaftsagentur, unterstreicht:

„Es ist schön zu sehen, wenn die Infrastruktur, die unsere Tochtergesellschaft, die nöGIG, im Waldviertel errichtet hat bzw. aktuell errichtet, einen derart positiven Effekt auf die Wirtschaft hat. Das haben wir erst kürzlich bei der Firma Pollmann in Vitis gesehen, die ebenfalls in der Pilotregion an das Glasfasernetz angeschlossen wurde und das sehen wir jetzt bei der Firma Silberbauer Textiltechnik.“